Fortbildungsangebote

Fortbildungen zum Thema Ess-Störungen DICV Logo (1)DICV Logo (1)

Wenn Essen zum Problem wird

Wirksame Prävention von Ess-Störungen bezieht Eltern, LehrerInnen, pädagogische Fachkräfte, SporttrainerInnen und MedizinerInnen mit ein.
Sie benötigen Informationen, um Warnsignale frühzeitig erkennen und rechtzeitig angemessen handeln zu können.
Die Fortbildungen sollen sie im Umgang mit diesem Thema unterstützen.

Die Angebote richten sich an:

  • Multiplikatoren aus dem sozialen und betrieblichen Bereich
  • Lehrer aus Grund- und weiterführenden Schulen
  • Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen

Sie bieten:

  • eine Einführung in die Thematik,
  • schulen den Blick für das Erkennen von Warnsignalen,
  • zeigen Möglichkeiten für die Prävention sowie den Umgang
    mit Betroffenen auf

______________________________________________________________

Hunger nach….- Basisinformation über Ursachen und Erscheinungsformen
Was sind Ess-Störungen? Welche Formen gibt es? Wie äußern sie sich?
Welche Risikofaktoren begünstigen die Entwicklung?
Welche gesellschaftlichen und familiären Bedingungen nehmen Einfluss?
Welche Verhaltensweisen sind für welche Krankheitsbilder typisch?

______________________________________________________________

Zu dick – zu dünn – Strategien zur Prävention von Ess-Störungen
Mit welchen Methoden erreiche ich welche Zielgruppe?
Wie lässt sich das Thema konzeptionell in mein Arbeitsfeld einbinden?
Ausprobieren von Spielen und Übungen aus dem Methodenkoffer Ess-Störungen
Einführung in die interaktive Ausstellung „Klang meines Körpers“

______________________________________________________________

All You can eat – Sicherer Umgang mit schwierigem Ess-Verhalten
Zu viel, zu wenig, ständig zwischendurch und eigentlich nur Nudeln! Wie damit umgehen? Vor allem dann, wenn Kinder Nahrungsverweigerung oder übermäßiges Essen zeigen.
Essen und Gefühle / Essen im Alltag der Einrichtung / Essen mit Genuss /
Strategien zur Förderung von Schutzfaktoren

______________________________________________________________

Die aktuellen Termine für diese Fortbildungen bitte anfragen!
Sie können auch als Inhouse – Schulung durchgeführt werden.

______________________________________________________________

Teilnahmegebühren:   20,- €  pro Halbtagesveranstaltung

40,- €  pro Ganztagesveranstaltung

______________________________________________________________

Auskunft und Anmeldung: Ulrike Marquardt, Diakonie Köln und Region
suchtvorbeugung@diakonie-koeln.de
Telefon 0221-160 38 48
______________________________________________________________